Uzanto:NMaia/provejo

El Vikivojaĝo
Salti al navigilo Salti al serĉilo
  • 1 Senso ji-Tempel (浅草寺, sensōji). Senso ji-Tempel in der Enzyklopädie Wikipedia Senso ji-Tempel im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSenso ji-Tempel (Q615183) in der Datenbank Wikidata. Der älteste und größte buddhistische Tempel Tokios. Zu erreichen mit der zur Toei gehörigen Asakusa-Linie, Station Asakusa. Der erste Tempel wurde 645 erbaut, er wurde nach etlichen Bränden immer wieder neu errichtet und umgestaltet. Seine Haupthalle ist heute eine Betonreplik des durch Bombardements im Zweiten Weltkrieg zerstörten Gebäudes, was man ihr aber nicht ansieht. Der Tempel wird auch asakusa kannon genannt nach der Statue der Kannon, der japanischen Form der tausendarmigen Göttin des Mitgefühls. Vom U-Bahnhof Asakusa kommend betritt man den Tempel durch das Kaminarimon Ŝablono:Ja mit seiner beeindruckend großen roten Laterne, vom Tor führt die mit bunten Andenken- und Süßigkeitenläden gesäumte, chronisch volle Nakamise-dori-Gasse. Wer Mitbringsel sucht, hat hier die größte Auswahl. Am Ende der Arkade steht das Hozomon-Tor Ŝablono:Ja, bewacht von zwei Wächtergöttern. Westliche der Haupthalle Ŝablono:Ja steht eine Gojūto Ŝablono:Ja, eine fünfstöckige Pagode. Die Kannon-Figur ist in der Haupthalle (üblicherweise auch goku-den) in einem vergoldeten Schrein. An der Wand sieht man Manji-Symbole, die japanische Abart der Swastika, in dieser Form seit langem auf japanischen Karten das übliche Symbol für buddhistische Tempel.
  • 2 Halle State Museum of Prehistory (Landesmuseum für Vorgeschichte Halle), Richard-Wagner-Straße 9, 06114 Halle (Saale). Tel.: +49 (0)345 52 47 30, Fax: +49 (0)345 524 73 51, E-Mail: . Halle State Museum of Prehistory in der Enzyklopädie Wikipedia Halle State Museum of Prehistory im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHalle State Museum of Prehistory (Q1332407) in der Datenbank WikidataHalle State Museum of Prehistory auf FacebookHalle State Museum of Prehistory auf InstagramHalle State Museum of Prehistory auf Twitter. Hours, comments. Geöffnet: Di–Fr 9:00–17:00; Sa–So, Feiertag 10:00–18:00; geschlossen: 24. Dez., 31. Dez. Preis: 5,00 € (Plenkreskulo), 3,00 € (malpliigita kotizo), 2,50 € (Infano, 6–14 Aĝojaro), 10,00 € (Familio), 2,00 € (aŭdogvidilo).
  • 3 Halle State Museum of Prehistory, Richard-Wagner-Str. 9, 06114 Halle (Saale). Halle State Museum of Prehistory in der Enzyklopädie Wikipedia Halle State Museum of Prehistory im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHalle State Museum of Prehistory (Q1332407) in der Datenbank Wikidata. With Esperanto parameter names.